Archiv für die Kategorie ‘Berlin’

Huppala

Veröffentlicht: 18. April 2011 in Berlin, Beruf, Erlebnisse, Frauenfussball
Schlagwörter:, , , , , ,

Da hab ich ja länger nichts mehr geschrieben. Tatsächlich.
Doch dabei ist einiges passiert inzwischen.

Es war alles mit dabei sogar: neuer Job, die Wohnung ist eingeweiht, Negatives passierte im Umfeld und auch im eigenen Leben. Wie es eben so ist…
Aber dennoch geht es irgendwie weiter und scheinbar auch bergauf (?).
Dazu läuft es mit den Mädels vom Fussball sehr gut. Grad gestern konnten wir bei feinstem Wetter einen 5:1 Kantersieg einfahren 🙂 Die Stimmung war gut und scheinbar soll es der Zufall so wollen, dass unser alter Trainer zu uns zurück kehrt. Ja, man vermisst uns wohl doch nach so einer Weile… 😉 Geschieht ihm recht 😉

Das Wetter wandelt sich auch wieder zu Besserung, heißt die Kamera wird bald aktiv werden. Die Abende in Parks und Co werden vermehrt ins Leben zurück kehren und die kalten Wintertage können verarbeitet werden.

Klingt doch gut, oder :p?

Umzugskistenchaos

Veröffentlicht: 14. Februar 2011 in Berlin, Umzug
Schlagwörter:, , , , , , ,

Wecker klingelt, 9:16 MEZ, zu früh und Sonntag, also gönn ich mir nochmal 9 Minuten Snoozetime.
Aber auch die sind bald vorüber und meine ersten Schritte gehen gen Küche, Kaffee tanken. Was seh ich da draußen? Hatte ich nicht SONNtag gesagt? Da fällt der 13. nicht auf nen Freitag, aber Glück ist auch anders, denn es schneit in Berlin. Na großartig, will ja auch nur umziehen heut. Nun gut, erstmal Kaffee, wach werden und dann mal loslegen, die letzten Dinge eben tun, bis die ersten Helfer da sind.
Dann gings auch irgendwie schon los… Die erste Fuhre in den Transport geladen, festgestellt, dass man 2 Mal fahren muss, aber auch nicht weiter tragisch… Unter Zeitdruck war man ja nicht.
Wie es der Zufall so will, fand zeitgleich noch ein Auszug im Haus statt und man kämpfte um den besten Platz vor der Haustür. Was soll ich sagen? Wir haben gewonnen 😀
Zur neuen Wohnung, ausladen, alte Wohnung nochmal den Transporter voll, wieder zurück und Endspurt.

An dieser Stelle muss ich meinen fleissigen Helferleins wirklich ein großes Danke aussprechen! Denn ins 4. OG ist ohne Fahrstuhl definitiv böse! Ihr seid spitze 🙂

Dann wurde gegessen, geruht 😀
Insgesamt ein sehr stressfreier Umzug, keine schlechte Laune und alles irgendwie gut gegangen und nichts kaputt 🙂
Sogar noch Elan gehabt die Küchenkartons in die Schränke zu räumen.
Dann aber auch Couchreif… Und da sitze ich nun. In meiner Wohnung, der erste Abend im Umzugskistenchaos.
Aber: es macht mir nichts aus 🙂 Denn morgen ist auch noch ein Tag, um zu sortieren 😉
Nachdem ich morgen noch eine kleine Valentinsüberraschung erledigen muss 😀 („An Valentinstag *PIEP* man doch nicht!“)
Insider von heute lachen sich wahrscheinlich nun wieder schief 😉
Und was morgen passiert, das will ich noch nicht verraten 😉

Und nun werde ich die ersten, hoffentlich guten, Träume hier genießen…

Gehabt euch wohl und Gute Nacht!

Die eine Mo 🙂

Aus dem Chaos des Packens

Veröffentlicht: 10. Februar 2011 in Berlin, Umzug
Schlagwörter:, , , , , , , , ,

Mein Lieberherrgesangsverein!

Das hätte ich ja nun nicht so wirklich erwartet.
Seit gestern bin ich am packen, vorgestern dachte ich noch: „Das wird schon, ist ja nicht so viel…“ Denkste Puppe…
Heute leide ich bereits ein wenig an Panikattacken, denn ich habe nur noch heute Zeit, so ernsthaft effektiv… Denn ab morgen erwarten mich nochmal 2 Spätdienste…Und Sonntag ist es ja schon so weit…
Und als ich eben aus dem Keller kam, musste ich erstmal ein kurzes Päuschen machen … Nicht vor Freude, denn es sieht dort aus… Kaum zu sortieren irgendwie, zumindest nicht heute. Arges Motivationsloch. Aber gleich muss es weiter gehen.
Klamotten sortieren…Wird wohl auch vieles in den Müll wandern (müssen), da es bei Weitem zu groß geworden ist…
Und Küchenzeugs noch einpacken.
Grade Nachricht erhalten, dass Sprinter für den Umzug reserviert ist. Puh, eine Sorge weniger 🙂

Und so wie ich aus dem Chaos berichte, lichten sich die Gedanken in meinem Kopf. Nicht.
Die Schlüssel der neuen Wohnung liegen vor mir auf dem Tisch. Wohnungsübergabe gestern lief ohne Probleme. Abends auch nochmal dort gewesen. Nicht allein.

Höre alte CD’s beim Packen. Erstaunlich auch, was man dabei so findet 😉
Schmeisse weg. Schnick Schnack. Papierzeugs, massig, alles irgendwie so sinnvoll, wie ein Staubsauger in der Wüste…

Das letzte Lied der aktuellen CD ist so eben ausgegangen…Da ich mich eh erheben muss, nutze ich das mal als Aufhänger um weiter zu machen 😉

Ihr hört von mir!

Die Chaos-Mo

Bald wird es ernst

Veröffentlicht: 4. Februar 2011 in Berlin, Gedanken, Umzug
Schlagwörter:, , , , ,

Richtig, bald wird es auch ernst.
Denn bereits nächste Woche erhalte ich die Schlüssel zu meinen eigenen vier Wänden.
Und dann geht es los… Los gehen wird es schon in den nächsten Tagen; packen. Das nervigste am Umzug, wie ich finde, aber auch hilfreich, um mal wieder auszumisten 😀 Denn man will ja auch nicht umsonst Sachen ins 4. OG schleppen…
Die Gedanken spielen irgendwie Scheibe, weil sie nicht wissen, wie es allein wird… Aber das werd ich testen, müssen.
Freu mich drauf, das steht fest, obwohl das „Geschnurre“ schon fehlen wird 😉

Nun gut, so viel zum Kurzbriefing 😉

Die Mo :-p

Guten Abend!

Vergangene vier Nachtdienste lassen mich heute Nacht nicht zur Ruhe kommen. Daher dacht ich, geb ich mal ein Update, denn es ist schon etwas passiert…

Wie man lesen konnte, befinde ich mich auf Wohnungssuche. Nach ein paar wirklich ganz bösen Überraschungen, gab es da dieses Schmuckstück an Wohnung. Auf Anhieb verliebt und alles stimmte. Größe, Preis, und alles drumherum irgendwie auch.
Die noch Mieterin total freundlich und wir unterhielten uns sehr gut, verstanden uns gleich. Ein gutes Zeichen, dachte ich 🙂
Diese Wohnung sollte es werden, das sagte ich ihr auch, dass ich sie unbedingt haben möchte. Und sie gab mir zu verstehen, dass „wir“ das schon schaffen. Zwinkerte.
Selbstauskunftszettel eingepackt, nächsten Tag die Vermietung angerufen, alle Unterlagen organisiert und hingefaxt 😉
Am Dienstag rief ich bei der Vermietung erneut an, um zu fragen ob meine Unterlagen alle vollständig angekommen seien. Die freundliche Stimme am Telefon suchte Zettelberge durch. Ohoh dacht ich, hoffentlich geht das gut… Dann irgendwie musste sie aber plötzlich das Büro räumen und notierte sich meine Nummer. Se ruft morgen bis 10 Uhr an. Okay… Nun warten und hoffen und Nachtdienst… Möff.
Am nächsten Morgen der Anruf… Sie hat alle Unterlagen, geht soweit alles in Ordnung, sie mailt den Mietvertrag und ich dachte ich hör nicht richtig. Es hat geklappt! Wahnsinn. Ich teilte ihr alles an Infos noch mit, bedankte mich und ging nach ein paar Telefonaten schlafen. Guter Morgen 🙂

Tja und nächsten Monat steht der Umzug an. Ich bin gespannt, wie es mir dann gehen wird…