Archiv für die Kategorie ‘Wohnungssuche’

Guten Abend!

Vergangene vier Nachtdienste lassen mich heute Nacht nicht zur Ruhe kommen. Daher dacht ich, geb ich mal ein Update, denn es ist schon etwas passiert…

Wie man lesen konnte, befinde ich mich auf Wohnungssuche. Nach ein paar wirklich ganz bösen Überraschungen, gab es da dieses Schmuckstück an Wohnung. Auf Anhieb verliebt und alles stimmte. Größe, Preis, und alles drumherum irgendwie auch.
Die noch Mieterin total freundlich und wir unterhielten uns sehr gut, verstanden uns gleich. Ein gutes Zeichen, dachte ich 🙂
Diese Wohnung sollte es werden, das sagte ich ihr auch, dass ich sie unbedingt haben möchte. Und sie gab mir zu verstehen, dass „wir“ das schon schaffen. Zwinkerte.
Selbstauskunftszettel eingepackt, nächsten Tag die Vermietung angerufen, alle Unterlagen organisiert und hingefaxt 😉
Am Dienstag rief ich bei der Vermietung erneut an, um zu fragen ob meine Unterlagen alle vollständig angekommen seien. Die freundliche Stimme am Telefon suchte Zettelberge durch. Ohoh dacht ich, hoffentlich geht das gut… Dann irgendwie musste sie aber plötzlich das Büro räumen und notierte sich meine Nummer. Se ruft morgen bis 10 Uhr an. Okay… Nun warten und hoffen und Nachtdienst… Möff.
Am nächsten Morgen der Anruf… Sie hat alle Unterlagen, geht soweit alles in Ordnung, sie mailt den Mietvertrag und ich dachte ich hör nicht richtig. Es hat geklappt! Wahnsinn. Ich teilte ihr alles an Infos noch mit, bedankte mich und ging nach ein paar Telefonaten schlafen. Guter Morgen 🙂

Tja und nächsten Monat steht der Umzug an. Ich bin gespannt, wie es mir dann gehen wird…

Advertisements

Und das leider nicht vor Freude.

Mo ist auf Wohnungssuche. Klingt erstmal nicht so spannend, aber irgendwie ist das in Berlin sehr schwierig.
Eine süsse 2 Zimmer Wohnung, Altbau im FHainer Kiez… Klingt erstmal auch nicht so spannend… Ist es aber 😀
Denn es gab schon die ein oder andere kuriose Wohnung, die sich mir in den Blick geschoben hat, doch was dabei bislang. Nicht.

Eine Wohnung war eigentlich super… Nur hätte Mo dann 2 Etagen über einem Rotlichtabteil leben müssen, mit dem selben Treppenaufgang. Wollte sie dann doch irgendwie. Nicht.

Eine Story war aber sehr kurios.
Ein Ingenieur. Sein Appartment. Bombe! Günstig! Wunderschön!
Er: musste beruflich nach Zypern und vermietet es daher für die nächsten 4 Jahre.
Ich: schrieb ihm eine E-Mail das ich mir das mal live ansehen möchte.
Er: antwortete am nächsten Tag. Auf Englisch, einen Meilentext. Beschrieb die Wohnung nochmal, nannte den Preis und das ich mir sie angucken könne. Allerdings sei er schon auf Zypern und hat niemanden der mir die Wohnung zeigen könne. Daher will er per DHL ( diesen tollen Service hätte er im Internet gefunden…;) ) die Wohnungsschlüssel herschicken, um die Wohnung anzusehen.
Ich: war beeindruckt. Klang zunächst doch nach nem Glücksgriff? Antwortete ihm also, hakte etwas genauer nach.
Er: ließ sich Zeit mit seiner Antwort.
Ich: misstrauisch.
Er: schrieb gestern zurück. Und der Haken kam… Er schickt die Schlüssel also per DHL nach Deutschland in eine wohnortnahe Filiale. Dann solle ich an den DHL Vertreter 2 Monatsmieten abtreten, erhalte Schlüssel, gucke Appartment an, entscheide ja – nein. Gebe Laut bei Ihm. Bei Nichtgefallen meinerseits wieder zu DHL, Schlüssel abgeben, würde mein Geld dann zurück erhalten.
Ich: habe daraufhin mal nichts weiter geschrieben…

Zudem ein Freund berichtete, dass er sowas schon mal hörte, soll die gleiche Gegend sein…
Nun ja, also Finger weg und weiter suchen…
Schade eigentlich…

Aber die Hoffnung stirbt zuletzt 😉
Und ich hoffentlich bald mein eigenes kleines Reich haben…

Ein spätnachmittaglicher Gruß von der Mo 🙂