Mit ‘Fußball’ getaggte Beiträge

Gelungener Auftakt

Veröffentlicht: 3. September 2012 in Frauenfussball
Schlagwörter:, , , , , ,

Das Leben macht wieder Sinn, denn es gibt Sonntags endlich wieder Fußball (von der Bundesliga mal ganz abgesehen…).
Nach unserem Aufstieg in die Landesliga, haben wir bereits zwei Spieltage bestritten. Und was soll ich sagen? Haben beide Spiele für uns entscheiden können.
Sicherlich kein angepasster Maßstab, das ist klar, aber diese Saison zählt jeder Punkt, um nicht in den Abstiegskampf zu geraten. Mindestens Platz 9 sollte das Ziel sein. Und dafür kämpfen wir 🙂

Nach der unglücklichen Pokal-Niederlage, können wir uns diese Woche bereits rächen, denn der Gegner heißt Borussia Friedrichsfelde. Und diesmal werden die 3 Punkte auf unser Konto gehen! Was in meinen Augen viel wichtiger ist 😉
Mal sehen, ob die offene Rechnung beglichen werden kann.

 

Werbeanzeigen

Vorfreude. Bekanntlich die Schönste

Veröffentlicht: 10. April 2012 in Beruf, Gedanken
Schlagwörter:, , , ,

Ostern. Geschafft. Der heutige Dienstag, eher ein Montag im Schafspelz. Getarnt. Schlägt zu, wie ein unerbittlicher Montag.
Frühdienst. Nicht mein Dienst. Nie. Frühes aufstehen, gekoppelt mit wenig Schlaf, Morgenmuffel, Langschläfer.
Keine gute Kombi, um schlaftrunken Menschen aus den Betten zu zotteln, Grinsen im Gesicht zu tragen und gute Laune zu verbreiten. Telefon steht selten still. Erster Werktag nach den Feiertagen. Organisieren. Planen. Schwierig. Stress. Kaffeemangel.

Doch wie immer, vergeht auch dieser Dienst. Zeit? T- 14 Stunden.
Noch 14 Stunden Arbeitswahn. Ein Mal früh, ein Mal spät. Aushaltbar. Absehbar.

Und dann? Dann gehts los. Freitag der 13…. Urlaubsbeginn. Beginn meine Heimat zu besuchen.
Freunde, neue Menschen kennenlernen, erholen und vor allem die Elf vom Niederrhein unterstützen und zur maximalen Puntkeausbeute voran treiben.
16 Tage Urlaub.
Ich freue mich, sehr sogar. Denn „Zuhause“ war ich lange nicht mehr.
Die Luft das Potts atmen, weniger gestresste Menschen um einem rum. Dem Trubel der Großstadt aus dem Weg gehen. Seele baumeln lassen, denn diese brennt bekanntlich 😉

14 Stunden. Auf geht’s!