Mit ‘Kaffee’ getaggte Beiträge

Als der Wecker

Veröffentlicht: 22. Juni 2012 in Altenpflege
Schlagwörter:, , , , , , , ,

.. um 05:03 klingelte, dachte ich noch nicht, dass dies mal wieder ein Ausnahmetag werden würde. Ja, dies kann ich bereits um 17:04 Uhr sagen…

Das Übliche an Ablauf morgens, mit müden Augen zur Straßenbahn tapern und warten, dass diese kommt und mich zur Arbeit kutschiert. Bis hierher, noch ein halbwegs guter Morgen, trotz der Müdigkeit… Böse Fußball EM..
Umkleidekabine, Fahrstuhl, Station. Die neusten Infos seit gestern erhalten, Kaffee, Balkon. Noch ruhig. Das es die „berühmte Ruhe vor dem Sturm“ ist, hätte ich gern unbewahrheitet belassen.
Frühdienstteam komplett, dann fangen wir mal an. Die ersten Beiden Bewohner versorgt, gechillt bis hierher.
Doch dann gings los. Telefon stets und andauernd, arg schlecht gelaunte Bewohnerin, Bewohner mit unklaren Bauchschmerzen seit Tagen, Telefonate, PDL Runde, Angehörige, pflegen, Tabletten verteilen, Baden, Arzt kontaktieren, Krankenhauseinweisung vorbereiten, Blitzlichtrunde, Arztkontakt, puhh… 10:30 Uhr. Hunger. Keine Zeit. Dokumentation schreibt sich nicht von allein. Zum Glück versorgen meine Helferleins mich mit belebendem Kaffee. Das brauchte ich jetzt. Kurz versuchen runter zu kommen, oh Mittagessen…Medikamente vorbereiten, Toilettengänge, Mittagessen, Bettenrunde… Bewohnerin zum Arzt schicken,… und dann war da mittendrin noch diese SMS. Krankenhaus. Früher gehen können organisieren, zwischendurch. Gelungen.

Klingt nicht sonderlich viel, doch es war irgendwie alles zur gleichen Zeit, oder nennen wir es innerhalb einer sehr kurzen Zeitspanne… Jammern? Ne, aber es warten noch 3 Frühdienste. Hoffe nicht von diesem Kaliber.

Nun? Runter kommen und auf’s Spiel freuen.
Zeigs denen, Marco 🙂

Werbeanzeigen

Sonnenkitzeln

Veröffentlicht: 6. Oktober 2011 in Gedanken
Schlagwörter:, ,

Der Tag weckte mich früh. Nun sitze ich hier, höre ihm zu und bin gespannt, was er noch so bereit hält.
Sonne kitzelt mich, lässt mich kurz die Augen schließen, ihr den Kopf entgegen strecken. Ein Lächeln huscht übers Gesicht.
„Hallo Tag, gibt es schon Kaffee?“

Umzugskistenchaos

Veröffentlicht: 14. Februar 2011 in Berlin, Umzug
Schlagwörter:, , , , , , ,

Wecker klingelt, 9:16 MEZ, zu früh und Sonntag, also gönn ich mir nochmal 9 Minuten Snoozetime.
Aber auch die sind bald vorüber und meine ersten Schritte gehen gen Küche, Kaffee tanken. Was seh ich da draußen? Hatte ich nicht SONNtag gesagt? Da fällt der 13. nicht auf nen Freitag, aber Glück ist auch anders, denn es schneit in Berlin. Na großartig, will ja auch nur umziehen heut. Nun gut, erstmal Kaffee, wach werden und dann mal loslegen, die letzten Dinge eben tun, bis die ersten Helfer da sind.
Dann gings auch irgendwie schon los… Die erste Fuhre in den Transport geladen, festgestellt, dass man 2 Mal fahren muss, aber auch nicht weiter tragisch… Unter Zeitdruck war man ja nicht.
Wie es der Zufall so will, fand zeitgleich noch ein Auszug im Haus statt und man kämpfte um den besten Platz vor der Haustür. Was soll ich sagen? Wir haben gewonnen 😀
Zur neuen Wohnung, ausladen, alte Wohnung nochmal den Transporter voll, wieder zurück und Endspurt.

An dieser Stelle muss ich meinen fleissigen Helferleins wirklich ein großes Danke aussprechen! Denn ins 4. OG ist ohne Fahrstuhl definitiv böse! Ihr seid spitze 🙂

Dann wurde gegessen, geruht 😀
Insgesamt ein sehr stressfreier Umzug, keine schlechte Laune und alles irgendwie gut gegangen und nichts kaputt 🙂
Sogar noch Elan gehabt die Küchenkartons in die Schränke zu räumen.
Dann aber auch Couchreif… Und da sitze ich nun. In meiner Wohnung, der erste Abend im Umzugskistenchaos.
Aber: es macht mir nichts aus 🙂 Denn morgen ist auch noch ein Tag, um zu sortieren 😉
Nachdem ich morgen noch eine kleine Valentinsüberraschung erledigen muss 😀 („An Valentinstag *PIEP* man doch nicht!“)
Insider von heute lachen sich wahrscheinlich nun wieder schief 😉
Und was morgen passiert, das will ich noch nicht verraten 😉

Und nun werde ich die ersten, hoffentlich guten, Träume hier genießen…

Gehabt euch wohl und Gute Nacht!

Die eine Mo 🙂